12. September 2014

Das Wurzelwerk der Wilden SelbstLandwirtschaft aktualisiert

Liebe Freunde der Selawilde, liebe Interessierten an unsere Solidarische Landwirtschaft,

das Wurzelwerk, die Grundlage für unsere Selawilde-Lebensmittelkooperative, ist einige Erneuerungen durchgegangen. Die aktualisierte Version findet ihr hier zum herunterladen, oder auch über die Unterseite "Über Mitgliedschaft".


11. September 2014

Festival Zwischenraum am Ostkreuz 12.-14.9.2014

Vom 12.-14. September 2014 öffnet das Zwischenraum-Festival in der Zukunft (Laskerstraße 5 am Ostkreuz) seine Pforten: dreitägiges Musik-, Workshop- und Theaterprogramm entwickelt unterschiedliche Perspektiven auf Politik und Kunst.

Das Politische, Revolutionäre und Emanzipatorische in der Kunst suchen und im kreativen Schaffen selbst herausfinden, wie mit Musik, Malerei und Poesie die Gesellschaft gestaltet und unser alltäglicher Lebensraum verändert werden kann! Dabei sind alle Generationen und gesellschaftlichen Gruppen eingeladen, sich aktiv und kreativ damit auseinanderzusetzen, wie wir Unterdrückung aufbrechen und die Grenzen sprengen können, die uns die vielfältigen Formen alltäglicher Diskriminierung auferlegen.

Ort: Zukunft am Ostkreuz, Laskerstr. 5 (Markgrafendamm), 10245 Berlin-Friedrichshain
Mehr Informationen zum Festival: http://www.zwischenraum-festival-2014.de/

Catering auf dem Festival ua. mit Gemüse der Wilden Gärtnerei.


4. August 2014

Wir verkaufen auch an die Gastronomie











Zweimal in der Woche, Mittwochs und Samstags, fährt unser Lieferwagen durch Berlin und beliefert zusätzlich zur Selawilde, Wochenmarkt und Food Assembly auch Cafés, Restaurants und Gastrobetriebe. Liefergebiete: Moabit, Prenzlauer Berg, Mitte, Kreuzberg, Neukölln, Friedrischain.

Unser Angebot stammt 100% aus eigener Erzeugung und setzt sich jahreszeitbedingt aus 40 bis 100 Produkten zusammen. Neben Feldgemüse, Feingemüse, Wildkräuter, Würzkräuter und Obst haben wir auch ein umfassendes Sortiment an Direktfruchtsäften, die wir gerne an Weiterverkäufer anbieten, sowie Eier und Honig aus kleinster Hühner-/Bienenhaltung.

Bestellungen nehmen wir entweder per Email oder telefonisch 0176 34110628 bis Montags bzw. Donnerstags 19 Uhr entgegen.

>> Hier zur Gastronomie-Preisliste für Juli/August. Viele der Produkte ab größerer Abnahmemenge mit reduziertem Preis nach persönlicher Absprache.





26. Juli 2014

CSA-Hof sucht Crowdfunding für Bau zukunftsweisender Zugpferdegeräte

Der CSA-Hof Hollergraben in Schleswig-Holstein hat ein Crowdfunding-Projekt gestartet: sie wollen zwei Geräte für kleinbäuerliche Landwirtschaft bauen und dann die Bauanleitungen open-source zur Verfügung stellen.

Über 50% der benötigten Summe haben sie schon. Nun gilt es, in 12 Tagen noch ca. 3000 € Unterstützung zu bekommen. Schaut euch das Projekt an und überlegt, ob ihr es unterstützen möchtet, auch kleine Summen sind eine große Hilfe. Weiterhin wäre eine Verbreitung des Projektes hilfreich.

Hier der Link zu der Crowdfunding-Plattform:
http://www.startnext.de/hollergraben2014

Kontakt: Klaus Strüber, Betriebsleitung Hof Hollergraben GbR
Tel: 0049 (0)4528/764, info@hof-hollergraben.de

21. Juli 2014

Food Assembly Verkauf eröffnet

Der Verkauf im ersten Food Assembly Berlins ist eröffnet. Für die erste Lieferung am Mittwoch 23.7. im Agora auf dem Mittelweg 50 in Neukölln kann man seine Bestellung noch bis Dienstag Nacht abgeben, hier anmelden und die Agora-Assembly beitreten: http://foodassembly.de.

Für Mitte-Einwohner wird es voraussichtlich ab September eine eigene Assembly in Contemporary Food Lab an der Bergstrasse 22 geben.


18. Juli 2014

Morgen findet kein Vegan Markt statt

Das Experiment Vegan Market ist z.Z. gestoppt, um die Fortsetzung des Marktes besser überlegen zu können. Wer Interesse an Gestaltung hat, kann sich bei uns melden. Wir sind weiterhin in der Markthalle NEUN, jeden Samstag von 10 bis 18 Uhr - morgen mit den ersten Tomaten. Willkommen!

12. Juli 2014

Heute: Zweiter Vegan Market 10-18 Uhr

Der Vegan Market -handwerklich, regional- in Berlin-Friedrichshain hat letzte Woche zum ersten Mal stattgefunden und heute geht es weiter von 10 bis 18 Uhr, mit langsam immer mehr Händlern und Produzenten. Letzte Woche wurde auch angefangen, das Gelände zu einem schöneren Markt zu gestalten, diese Arbeit geht parallel mit dem Markt weiter und es werden auch alle Interessierte eingeladen, ua. Sitzecken und -Gelegenheiten mitzubauen - Werkzeug und Materialien vorhanden. Diesen Markt machen wir selbst, komm und gestalte mit! RAW-Gelände, Wahrschauerstraße/Revalerstraße.

Saisonales Gemüse und Obst, Wildsalat, Kräuter und Saft einkaufen geht bei uns übrigens auch, ob aus veganer, nicht-veganer oder teilweise veganer Landwirtschaft sind wir dabei zu kennzeichnen.

8. Juli 2014

Food Assembly Eröffnung in Agora Collective in Berlin-Neukölln am 10.7.2014


Was ist Food Assembly
_eine Internet-Plattform, auf der Menschen zusammenkommen und dort regionale Lebensmittel direkt von Erzeugern aus ihrer Nähe kaufen: Obst, Gemüse, Brot, Käse, Fleisch, Getränke
_ein wöchentlicher Bauernmarkt - Assembly - in verschiedenen Stadtteilen, wo die online gekauften Produkte direkt von den Erzeugern geliefert werden und auf denen die Käufer ihre Lebensmittel abholen und dabei gleichzeitig die Menschen treffen, die die Lebensmittel produziert haben

Die erste Kennenlern-Assembly wird diese Woche in Neukölln stattfinden und alle sind herzlich eingeladen! Lerne die Assembly-Erzeuger kennen, probiere die Produkte und erfahre mehr über das Konzept. Auch die Wilde Gärtnerei wird dabei sein und ihr aktuelles Lebensmittelangebot präsentieren.


Datum: Donnerstag, den 10.7.2014
Uhrzeit: 17.00 - 20.00 Uhr
Ort: Agora Collective, Mittelweg 50, 12053 Berlin-Neukölln



28. Juni 2014

Neuer Einkaufsweg für regionale Produkte

Unsere Erzeugnisse gibt es demnächst auch über Food Assembly! Mehr Informationen folgen.

The Food Assembly hat sich zum Ziel gesetzt, den regionalen Handel mit Lebensmitteln autonomer und effizienter zu gestalten. Über eine Online-Plattform können Verbraucher ihre Lebensmittel direkt vom Erzeuger kaufen: Es werden regelmäßige kurzweilige Bauernmärkte organisiert, auf denen die bereits online gekauften Produkte übergeben werden.

Seit 2011 gibt es die Plattform bereits in Frankreich (www.laruchequiditoui.fr): Sowohl Landwirte als auch Verbraucher, sehen im Konzept der Food Assemblies eine verantwortungsvolle Alternative zum konservativen Verkauf.

Das ganze geht nun im Juli in Berlin los: es werden noch weitere Orte für die Bauernmärkte (Assemblies) gesucht, sowie Menschen die den Markt im jeweiligen Ort einmal die Woche organisieren (Assembly leaders), sowie weitere regionale Erzeuger und nicht zuletzt Menschen, die regionale Produkte essen und die regionale Landwirtschaft dadurch unterstützen wollen.

Die Kick-Off Veranstaltung der ersten Assembly in Berlin-Neukölln am Donnerstag den 10. Juli 2014 um 17 Uhr mit Organisatoren, Erzeugern, mit Vorstellungen und Verköstigungen, offen für alle Interessierte! Ort: Agora Collective, Mittelweg 50, 12053 Berlin, http://agoracollective.org/.

24. Juni 2014

Ein Bauer, ein Monat - Pop-Up Restaurant mit der Wilden Gärtnerei

Unter dem Konzept From Farm To Table bietet Florian Kliem mit seinem Projekt Umdenken-Team experimentelle Kochkunst und kocht ein Monat lang mit den Zutaten von einem Hof. Im Juli wird gestartet mit unseren Zutaten aus der Wilden Gärtnerei! Die Termine im Juli sind immer Freitags ab 20 Uhr im Meat&Eat in der Lenaustraße 5 in Neukölln. Dort wird für max. 22 Personen ein 6-Gang Menü serviert.

From Farm To Table - Feine Küche. Experimentell & Regional lädt Euch ein auf eine kulinarische Reise durch die Regionen Berlin und Brandenburg und zeigt, wie konsequent regionale, kleinbäuerliche Landwirtschaft funktionieren und schmecken kann.

Für mehr Informationen und Buchungen siehe hier (unter Pop-Up Restaurant): http://www.fromfarmtotable.de/. Erster Termin ist ausgebucht, für die weiteren drei Freitage (11.7., 18.7., 25.7.) gibt es noch Plätze.